Vom 28. Juni 2012

Die günstigsten Prepaid-Tarife für Normal-Telefonierer

Die günstigsten Prepaid-Tarife für Normal-Telefonierer © Nigel Treblin/ddp

Normal-Telefonierer können bereits für 15 Euro im Monat die Mobilfunktelefonie nutzen. Zu den günstigsten Prepaid-Tarifen für Normalnutzer gehören die Angebote von MaXXim und Weltbild.

Schon für 15 Euro im Monat können Normal-Telefonierer nach einem aktuellen Test von Computer Bild und check24 die Mobilfunktelefonie nutzen. Günstige Tarife stehen für Normalnutzer sowohl im Postpaid- als auch im Prepaidbereich zur Verfügung. Noch immer nutzen viele Verbraucher den falschen Tarif und müssen dadurch am Monatsende zu hohe Kosten stemmen.

In den letzten Monaten sind das Telefonieren, Simsen und Surfen mit Handy und Smartphone immer günstiger geworden. Bei vielen Providern dürfen sich die Kunden mittlerweile über günstigere Konditionen freuen. Der typische Normal-Telefonierer verfügt über ein Gesprächsaufkommen von rund 100 Minuten. Darüber hinaus verschickt er 60 SMS und verbraucht rund 20 Megabyte Daten-Traffic. Unter Berücksichtigung dieser Nutzung können Normal-Telefonierer passende Tarife bereits zum Preis von rund 15 Euro im Monat in Anspruch nehmen.

Nicht nur im Postpaid-Segment, sondern auch bei den Prepaid-Tarifen kommen Normalnutzer in den Genuss von preiswerten Tarifangeboten. So können sich Verbraucher bei dem Discount-Anbieter blau.de für die Smart Option L entscheiden. Sie kann parallel zum 9-Cent-Tarif in Anspruch genommen werden und verfügt über einen effektiven Monatspreis in Höhe von 15,85 Euro. In der Option sind 200 Freiminuten und SMS in alle deutschen Netze enthalten. Darüber hinaus umfasst sie eine Daten-Flatrate, bei der die Drosselung ab 500 Megabyte erfolgt. Blau.de bietet den eigenen Prepaid-Tarif mit einer Laufzeit von nur 30 Tagen an.

Zu den günstigsten Prepaid-Angeboten gehören die Tarife von MaXXim, Weltbild, Simply und Simyo. Bei der Entscheidung für einen Tarif sollten Verbraucher die Taktung berücksichtigen. Sie kann dafür sorgen, dass mehr Gesprächsminuten abgerechnet werden als tatsächlich von Seiten des Kunden verbraucht wurden. Dieser Aspekt muss in der Kostenübersicht berücksichtigt werden. So werden beispielsweise zwei Gespräche mit einer Dauer von jeweils 30 Sekunden bei einer 60/60 Taktung als zwei Minuten abgerechnet.

Neben Prepaid-Tarifen überzeugten in dem aktuellen Test auch mehrere Postpaid-Angebote, die von Seiten der Provider bereitgestellt werden. Postpaid-Tarife versprechen ähnlich viel Kostensicherheit und Transparenz wie Prepaid-Offerten. Auch hier kommen Normalnutzer mit etwa 15 Euro im Monat aus. Im Bereich der Postpaid-Tarife konnte sich im aktuellen Test unter anderem der Anbieter Hellomobil durchsetzen. Weitere günstige Tarife erhalten Verbraucher bei MaXXim, DeutschlandSIM und Smartmobil.de.

Bei der Postpaid-Abrechnung zahlen Kunden bequem per Rechnung oder Lastschrift. Am günstigsten ist derzeit in diesem Segment der Smart-Tarif von Fonic. Er kann zu einem effektiven Monatspreis von nur 16,11 Euro in Anspruch genommen werden. Die Kunden können monatlich auf 500 Gesprächsminuten oder SMS zurückgreifen und dieses Kontingent frei kombinieren.

Anzeige: