Vom 27. Dezember 2012

Fyve bietet neue Sprach-Flatrate

Fyve bietet neue Sprach-Flatrate © Michael Gottschalk/ddp

Mit der Marke Fyve startet die ProSiebenSat.1 Digital GmbH eine eigene Allnet Flat. Realisiert wird das neue Angebot im Netz des Kooperationspartners Vodafone.

Die ProSiebenSat.1 Digital GmbH startet eine neue Allnet Flat. Der Anbieter realisiert das neue Angebot im 2-Netz von Vodafone. Die Allnet Flat wird als Prepaid Tarif offeriert.  Sie kann nach Angaben von ProSiebenSat.1 als Option angeboten und kann demnach zum Basis-Prepaid-Tarif dazu gebucht werden.

Angeboten wird die Option unter dem Namen Sprach-Flatrate. Sie schlägt monatlich mit einem Kostenaufwand von 27 Euro zu Buche. Im Rahmen ihrer Leistungen deckt sie sämtliche Gespräche zu deutschen Festnetz-, sowie Mobilfunkanschlüssen ab. Sie schließt jedoch keine Smartphone Internet Flat ein. Auf Wunsch kann diese jedoch ebenso als Option über MyFYVE, das Kundenportal des Providers, gebucht werden.

Auch der D2 Basistarif wird als Prepaidtarif angeboten. Alle Anrufe in deutsche Fest- und Handynetze werden bei diesem Prepaidtarif mit 9 Cent pro Minute abgerechnet. Die Taktung liegt bei 60/60. Die gleichen Kosten fallen für den Versand einer SMS an. Deutlich teurer sind dagegen die Anrufe zur Hotline. Sie werden mit teuren 42 Cent je Minute abgerechnet. Beim Fyve Prepaid Angebot sind Datenverbindungen ausschließlich über die Buchung von einer kostenpflichtigen Option zu realisieren.

Da es sich bei dem Angebot von Fyve um einen Prepaidtarif handelt, fallen bei ihm weder Grundgebühr, noch Mindestumsatz oder eine feste Vertragsbindung an. Laut Anbieterseite ist das Prepaidguthaben außerdem unbegrenzt gültig. Bei der Sprach-Flatrate-Option gilt für die Kunden eine Laufzeit von 30 Tagen. Buchung und Abbestellung sind jederzeit über das Kundenportal des Providers möglich.

Die Bezahlung erfolgt über das Guthabenkonto, das vor der Buchung der Option aufgeladen werden muss. Eine automatische Verlängerung erfolgt, wenn die Flatrate nicht gekündigt wird. Die Option ruht, wenn sich auf dem Konto des Kunden nicht ausreichend Guthaben befindet. Damit die Kunden von Fyve mit dem Smartphone auch online surfen können, bietet der Provider insgesamt zwei Optionen an. Die Surf-Flatrate mit einem Datenvolumen von 500 MB kostet monatlich 10 Euro. Wird das Datenvolumen voll ausgeschöpft, wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Die Kunden können bei dieser geringen Geschwindigkeit trotzdem weiter surfen. Bei der Marke Fyve ist das Tethering außerdem erlaubt.

Das neue Angebot von Fyve überzeugt vor allem durch den günstigen Preis. So müssen Kunden beim Netzbetreiber Vodafone direkt für die günstigste Allnet Flat immerhin einen Preis von 44,99 Euro zahlen. Angeboten wird der Tarif unter der Bezeichnung Red M. Das Vodafone Angebot umfasst neben einer Internet- und Sprach-Flatrate insgesamt 3000 SMS. Die maximale Datenverbindung liegt bei 21,6 MBit/s und ist demnach deutlich schneller als bei Fyve.

Anzeige: