Vom 29. November 2014

Blackberry: Trade-In-Programm für iPhone-Nutzer gestartet

Blackberry: Trade-In-Programm für iPhone-Nutzer gestartet © jieyirain/Pixabay.com

Von Blackberry wurde jüngst ein Trade-In-Programm für iPhone-Nutzer gestartet. Demnach zahlt Blackberry für ein gebrauchtes iPhone bis zu 400 US-Dollar.

Der Smartphone-Hersteller Blackberry hat ein Trade-In-Programm für iPhone-Nutzer gestartet. Geben die iPhone-Nutzer ihr altes Gerät bei Blackberry ab, erhalten sie bis zu 400 US-Dollar. Zudem hat sich Blackberry dazu entschlossen, seinen Kunden bis zu 150 Dollar des eigentlichen Kaufpreises zu erstatten. Dadurch entsteht eine Gesamtrückzahlung des Kaufpreises von 550 Dollar.

Wer von dem Programm profitieren möchte, muss jedoch zahlreiche Bedingungen erfüllen. So müssen Kunden von Blackberry ein Passport im Zeitfenster vom 1. Dezember 2014 bis 13. Februar 2015 kaufen. Das Smartphone muss zudem entweder in den Blackberry-eigenen Stores oder aber bei Amazon.com gekauft werden.

Angeboten wird die Aktion von Blackberry außerdem nur für die Kunden in den USA und Kanada. Für kanadische Kunden ist die Aktion für Einkäufe bei ShopBlackberry.com begrenzt. Je nach Zustand zahlt der kanadische Hersteller für das iPhone 6 bis zu 400 Dollar. Bei einem iPhone 5S ist die Höchstzahlung auf 235 Dollar definiert. Am wenigsten zahlt Blackberry für das iPhone 4S, das lediglich mit 90 Dollar belohnt wird.

Anzeige: