Vom 31. März 2015

Weiterer Absatzrückgang bei Tablets erwartet

Weiterer Absatzrückgang bei Tablets erwartet © FirmBee/Pixabay.com

Obwohl Tablets beliebt sind, haben die flachen Computer im vergangenen Jahr einen Rückgang bei den Verkaufszahlen hinnehmen müssen. Nun rechnen Marktanalysen auch für dieses Jahr mit deutlich weniger Geräten.

Tablet-PCs gelten als beliebt, haben im letzten Jahr aber trotzdem einen Absatzrückgang verzeichnen müssen. Nach dem Absatzrückgang gehen Experten nun auch 2015 von einem weiteren Minus bei den Geräten aus. Betroffen sind davon vor allem Apple und Samsung. Derzeit häufen sich Prognosen, nach denen der Absatz der Tablets weiter zurückgehen wird. Nachdem eine entsprechende Einschätzung von Gartner und IDC bekanntgegeben wurde, schlossen sich Trendforce und Juniper Research an.

So geht auch Juniper Research aktuell davon aus, dass die Marktentwicklung bei den Tablet-PCs weiter rückläufig sein wird. Verantwortlich dafür sollen zum einen der erhebliche Preisverfall und zum anderen die neuen Formfaktoren ein. So setzen beispielsweise immer mehr Hersteller in diesen Tagen auf Phablets.

Derzeit scheint es so als würde nur Lenovo, der weltweit größte PC-Hersteller dem Negativtrend trotzen können. Juniper Research rechnet damit, dass Lenovo nicht zuletzt wegen der Yoga Serie seine Verkaufszahlen weiter steigern kann. Demnach soll der Absatz bis zum Jahr 2019 um rund 30 Millionen Einheiten pro Jahr wachsen können.

Anzeige: